Anlagenmechaniker SHK (m/w/d) – Dein Job?

Anlagenmechaniker SHK (m/w/d) – Dein Job?

Das solltest Du wissen!

Was macht ein/e Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik…

Anlagenmechaniker/innen für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik installieren Wasser- und Luftver-sorgungssysteme, bauen Waschbecken, Duschkabinen, Toiletten und sonstige Sanitäranlagen ein und schließen diese an. Als nachhaltige Ver- und Entsorgungssysteme installieren sie unter anderem Anlagen zur Regen- und Brauchwassernutzung. Sie montieren auch Heizungssysteme, stellen Heizkessel auf und nehmen sie in Betrieb. Bei ihren Tätigkeiten bearbeiten sie Rohre, Bleche und Profile aus Metall oder Kunststoff mit Maschinen oder manuell. Zudem bauen sie energieeffiziente und umweltschonende Systeme wie z.B. Solaranlagen, Wärmepumpen und Holzpelletsanlagen in Gebäude ein. Nach der Montage prüfen sie, ob die Anlagen einwandfrei funktionieren und optimal eingestellt sind. Sie installieren Gebäudemanagementsysteme wie z.B. Smart-Home-Systeme und wenden gerätespezifische Software an, z.B. Apps. Sie beraten Kunden, beispielsweise über vernetzte Systemtechnik, und weisen sie in die Bedienung von Geräten und Systemen ein.

Darauf kommt es an!
• Handwerkliches Geschick und Auge-Hand-Koordination (z.B. beim Bohren der Löcher für Rohrbe-festigungen oder Biegen von Kupferrohren)
• Sorgfalt (z.B. beim Einbauen von Sanitäranlagen und den dazugehörigen Armaturen)
• Körperbeherrschung und Schwindelfreiheit (z.B. beim Arbeiten auf Leitern und Gerüsten)
• Technisches Verständnis (z.B. Planen und Warten von Anlagen der Gebäudeversorgungstechnik)
• Teamfähigkeit und gute körperliche Konstitution (z.B. beim Transportieren schwerer Anlagenteile)

Das sollest Du schulisch beherschen…
• Werken/Technik (z.B. beim Erlernen von Metallbearbeitungs- und ‑verbindungstechniken)
• Mathematik (z.B. um den Bedarf an Rohren für eine Heizungsanlage zu berechnen)
• Physik (z.B. für die Kenntnis vom Verhalten von Flüssigkeiten)
• Deutsch (z.B. um Kunden über die Produkte des Betriebes zu informieren)

Das sind Deine Verdienstmöglichkeiten in der Ausbildung:

Beispielhafte Ausbildungsvergütungen pro Monat:

  1. Ausbildungsjahr: € 550 bis € 853 (Handwerk), € 570 bis € 853 (techn. Gebäudeausrüstung)
  2. Ausbildungsjahr: € 610 bis € 960 (Handwerk), € 615 bis € 940 (techn. Gebäudeausrüstung)
  3. Ausbildungsjahr: € 660 bis € 1.030 (Handwerk), € 670 bis € 1.000 (techn. Gebäudeausrüstung)
  4. Ausbildungsjahr: € 710 bis € 1.080 (Handwerk), € 720 bis € 1.050 (techn. Gebäudeausrüstung)
  5. *je nach Bundesland unterschiedlich

Quelle: Bundesagentur für Arbeit

Admin-Foerster

Schreibe einen Kommentar